Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien („Cookies“). Um deren Verwendung zur Analyse der Webseitenutzung und zur Steigerung der Funktionalität zu erlauben, klicken Sie bitte auf „Akzeptieren“. Um auszuwählen welche Cookies wir im Einzelnen verwenden dürfen, um Ihre Einstellungen zu ändern oder um detaillierte Informationen zu erhalten, klicken Sie auf „Details“.

Details

Ablehnen

Akzeptieren

Nachfolgend können Sie einzelne Technologien, die auf dieser Webseite verwendet werden, aktivieren/deaktivieren.
Zu allen einwilligen
Erforderlich

Diese Cookies machen eine Webseite nutzbar, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation, Spracheinstellungen und Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite bereitstellen. Da die Webseite ohne sie nicht ordnungsgemäß funktionieren kann, können Sie sich nicht von dieser Art von Cookies abmelden.

Funktionalität

Diese Cookies helfen uns, die Funktionalität und Attraktivität unserer Webseites und damit Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern, indem Ihre z.B. Einstellungen, Auswahl und Filterung gespeichert werden und Ihr Gerät bei einem späteren Besuch wiedererkannt wird.

Analyse

Diese Cookies erlauben uns und den Dienstanbietern (z.B. Google über den Dienst Google Analytics), Informationen und Statistiken über Ihre Interaktion mit unserer Webseite zu erhalten und auszuwerten, um mit den gewonnenen Erkenntnissen unsere Webseite zu optimieren.

Mehr Infos
(Datenschutzerklärung)

Einstellungen speichern

ADAMOS gewinnt drei neue Partner aus dem Maschinenbau

Bietigheim-Bissingen, 17. Juli 2019 – Die Software-Plattform ADAMOS für das Industrial Internet of Things (IIoT) setzt ihren Wachstumskurs im Maschinenbau fort. Im Juli sind drei weitere namhafte Branchenvertreter der Digital-Kooperation beigetreten: der Weltmarktführer bei Rundstrickmaschinen Mayer & Cie. GmbH & Co. KG (Albstadt), die Schlenker Spannwerkzeuge GmbH (Villingen-Schwenningen) und die auf mechatronische Antriebstechnik spezialisierte Wittenstein SE (Igersheim). Damit besteht der ADAMOS-Verbund nun aus 15 Maschinenbauunternehmen und der Software AG.

ADAMOS ist eine offene und herstellerneutrale IIoT-Plattform speziell für den Maschinenbau und seine Kunden. Sie ermöglicht den Nutzern von Maschinen und Fertigungsanlagen eine einfache Digitalisierung ihrer Produktion. Über die ADAMOS-Plattform lassen sich Maschinen vernetzen, sodass sie Informationen über das Internet austauschen können. Mithilfe der über ADAMOS generierten Daten können Anwender digitale Services nutzen und so die Effizienz ihrer Produktion steigern. Beispiele sind Apps für die vorausschauende Wartung oder die Optimierung der Maschinenauslastung.

Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender der Dürr AG und Beiratsvorsitzender von ADAMOS: „ADAMOS ist die gemeinschaftliche Antwort des Maschinenbaus auf die Herausforderungen der Digitalisierung. Bei ADAMOS lernen und profitieren wir voneinander. Denn die digitale Transformation ist so komplex, dass nicht jedes Unternehmen sie allein angehen sollte.“

Um interessierten Maschinenbauern den Weg in die Plattformökonomie zu erleichtern, hat ADAMOS nun auch spezielle Digital Transformation Services im Programm. Dabei unterstützt ADAMOS die Unternehmen mit Trainings-, Beratungs- und Implementierungsdienstleistungen bei der Umsetzung digitaler Geschäftsmodelle. „ADAMOS ist ein serviceorientierter Digitalisierungspartner für den Maschinenbau. Mit unserem Kooperationsmodell sparen die Mitgliedsunternehmen Kosten und beschleunigen die Entwicklung von Apps zur Produktionsoptimierung. Außerdem treiben wir die Etablierung digitaler Geschäftsmodelle gemeinsam voran“, so die beiden ADAMOS-Geschäftsführer Dr. Tim Busse und Dr. Marco Link.

ADAMOS wurde im Jahr 2017 von den Maschinenbauern DMG MORI, Dürr, Zeiss und ASM PT gemeinsam mit der Software AG gegründet. Die Software AG, Deutschlands zweitgrößtes Software-Haus, steuert als Enabling Partner zentrale Software-Module der Plattform bei. Die Unternehmen des ADAMOS-Verbundes arbeiten bei der Entwicklung von Apps und digitalen Geschäftsmodellen eng zusammen.

Im August 2018 fand bei Dürr der ADAMOS-Hackathon mit über 60 Teilnehmern statt. In sieben Teams wurden innovative Software-Prototypen programmiert.

Im August 2018 fand bei Dürr der ADAMOS-Hackathon mit über 60 Teilnehmern statt. In sieben Teams wurden innovative Software-Prototypen programmiert.

Mithilfe der über ADAMOS generierten Produktionsdaten können Anwender digitale Services nutzen, zum Beispiel Apps für die vorausschauende Wartung oder die Optimierung der Maschinenauslastung. So lässt sich die Effizienz von Fabriken steigern.