News & Events

QuickLinks

Neue Hochtemperatur ORC Anlage von Dürr Cyplan macht dezent-rale Stromgewinnung wesentlich effizienter

18.05.2018

Bietigheim-Bissingen, 18. Mai 2018 – Auf der Electrify Europe in Wien präsentiert Dürr Cyplan vom 19. bis 21. Juni 2018 die aktuelle ORC-Technologie im Leistungsspektrum von 50 bis 1.000 kWel. Dazu gehört auch die neu entwickelte Cyplan® ORC 250 HT. Sie kann als voll funktionsfähige Hochtemperatur ORC Anlage in einem Standardcontainer transportiert werden. Das Kompaktmodul steigert die elektrische Leistung von dezentralen Stromerzeugungseinheiten, zum Beispiel bei Motoren bis zu 8 Prozent und bei Gasturbinen bis zu 30 Prozent. Das macht die Stromerzeugung effizienter und profitabler. Die ORC-Anlage erwirtschaftet bereits im ersten Jahr Gewinn und die Investition amortisiert sich in kurzer Zeit.

Organic-Rankine-Cycle (ORC) ist ein thermodynamisches Verfahren, das die Energie, die in Abwärme steckt, in Strom umwandelt. Dürr Cyplan bietet ein breites Produktspektrum an hocheffizienten ORC-Anlagen und entwickelt die Technologie kontinuierlich weiter. Die neueste Entwicklung ist die Cyplan® ORC 250 HT. Die Anlage wurde speziell für die Kombination mit dezentralen Stromerzeugungseinheiten auf der Basis von Verbrennungsmotoren entwickelt. Hierbei flossen die spezifischen Anforderungen und Erfahrungen der größten Anbieter für dezentrale Energieerzeugung ein. Der Fokus lag auf der Abgas-Abwärmenutzung im Hochtemperaturbereich (400 °C bis 530 °C) von Diesel- und Gasmotoren, um diese wirtschaftlicher zu betreiben. Zu den weiteren Kundenanforderungen gehörten der einfache Transport in einem 40-Fuß-Schiffscontainer sowie ein modularer Aufbau. Die ORC-Anlage lässt sich damit schnell und kostengünstig in bestehende Systeme integrieren – und das bei Motoren diverser Größen und von unterschiedlichen Herstellern.

Abb. 1: Kombination einer dezentralen Energieerzeugung mit einem Dürr Cyplan® ORC-Modul

Ihr Design macht die Cyplan® ORC 250 HT vielfältig einsetzbar, unter anderem im Bergbau, in der Schifffahrt, in Entsorgungs- und Versorgungsbetrieben, der Öl- und Gasindustrie oder in entlegenen Siedlungsgebieten. In den mit Diesel- oder Gasmotoren betriebenen Stromerzeugungsanlagen wird die anfallende Wärmeenergie bis-her kaum genutzt, obwohl sie etwa 60 Prozent des Primärenergieeinsatzes aus-macht. Die Cyplan® ORC 250 HT verwendet die Wärme gewinnbringend.

Die daraus resultierende Effizienzsteigerung kann entweder zur Leistungserhöhung bei gleichbleibendem Diesel- bzw. Gasverbrauch oder zur Reduzierung des Diesel- bzw. Gasverbrauchs bei gleichbleibender Leistung genutzt werden. Bei einer Bewertung des erzeugten Stroms von 0,15 €/kWh und einer Jahresauslastung von 8.000 h erwirtschaftet die Cyplan® ORC 250 HT jährlich zusätzlich ca. 300.000 €.

 

Abb. 2: Kumuliertes Ergebnis eines Moduls der Dürr Cyplan® ORC 250 HT (vor Zinsen, Steuern und Abschreibung)

Abhängig von den weltweit differierenden Kosten der Stromerzeugung amortisiert sich die Anlage innerhalb von zwei bis vier Jahren. Angesichts der langen Lebensdauer stromerzeugender Anlagen von zehn bis 15 Jahren rechnet sich die Investition also auf jeden Fall. Zudem fördern viele Länder den Einsatz bzw. die Nachrüstung von ORC-Anlagen als effizienzsteigernde Maßnahme.

 

Abb. 3: Cyplan® ORC – Höchste Effizienz in der Leistungsklasse

Dürr Cyplan hat in den vergangenen sechs Jahren weltweit erfolgreich Cyplan® ORC-Anlagen in den Branchen Biogas, Erdgas, Biomasse, Geothermie und Solar sowie in der Industrie an unterschiedlichen Abwärmequellen geplant, angeschlossen und in Betrieb genommen.
Auf der Electrify Europe 2018 ist Dürr Cyplan, eine Tochtergesellschaft des Dürr-Konzerns, in der Halle A, Stand A-G16, vertreten.

Dürr ist ein weltweit führender Maschinen- und Anlagenbauer mit ausgeprägter Kompetenz in den Bereichen Automatisierung und Digitalisierung/Industrie 4.0. Produkte, Systeme und Services des Konzerns ermöglichen hocheffiziente Fertigungsprozesse in unterschiedlichen Industrien. Dürr beliefert Branchen wie die Automobilindustrie, den Maschinenbau, die Chemie-, Pharma- und holzbearbeiten-de Industrie. Das Unternehmen verfügt über 92 Standorte in 31 Ländern. Im Jahr 2017 erzielte der Konzern einen Umsatz von 3,72 Mrd. €. Dürr beschäftigt rund 15.000 Mitarbeiter und agiert mit fünf Divisions am Markt:
• Paint and Final Assembly Systems: Lackierereien und Endmontagewerke für die Automobilindustrie
• Application Technology: Robotertechnologien für den automatischen Auftrag von Lack sowie Dicht- und Klebstoffen
• Clean Technology Systems: Abluftreinigungsanlagen und Energieeffizienz-technik
• Measuring and Process Systems: Auswuchtanlagen sowie Montage-, Prüf- und Befülltechnik
• Woodworking Machinery and Systems: Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie
• Woodworking Machinery and Systems: Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie


Kontakt:
Dürr Cyplan Ltd.
Joachim-Uwe Lorenzen
Director
Phone +49 7142 78-4374
Mobile +49 16 28 55 30 25
E-Mail Joachim.Lorenzen(at)durr-cyplan.com

 

 


Dürr News